Sojus-2.1-Start kostet 48,5 Millionen Dollar und ist damit günstiger als SpaceX

Sojus-2.1-Start kostet 48,5 Millionen Dollar und ist damit günstiger als SpaceX

Das russische Startdienstleistungsunterunternehmen Glawkosmos Puskowyje uslugi gab die Preise für Kommerzielle Missionen der Mittelklaseraketen Sojus-2.1 bekannt. Ein Start mit Oberstufe soll demnach 48,5 Millionen Dollar kosten. Ohne Oberstufe soll eine Mission nur 35 Millionen Dollar kosten. Die neue Sojus-2.1 Rakete, kann demnach ca 8,25 Tonnen in eine erdnahe Umlaufbahn (LEO) bringen. Die Falcon 9 von SpaceX hat aber eine mögliche Nutzlast von bis zu 22.800 kg in den Low earth Orbit, und liegt damit deutlich vorne.

Sojus 2.1

Die Sojus 2.1 Rakete ist eine Weiterentwicklung der ersten Sojus Generation. Die erste Rakete der 2.1 Generation startete am 8. November 2004.

Die Nutzlastkapazität der Sojus-2.1a beträgt bei einem Start von Baikonur bis zu 7.020 kg in einen 200 km hohen Orbit und bei einem Start von Plessezk bis zu 6.830 kg in einen 220 km hohen Orbit. Sojus-2.1b kann von Baikonur aus bis zu 8.250 kg in einen 200 km hohen Orbit und von Plessezk aus bis zu 7.020 kg in einen 220 km hohen Orbit befördern. Die Nutzlastkapazität der Sojus-ST bei einem Start von Kourou aus dürfte noch um einiges höher liegen.

Konkurrenz

Die Russische Sojus Rakete 2.1 macht SpaceX also nicht direkt Konkurrenz. Die Falcon 9 hat immer noch eine deutlich höhere Nutzlast im LEO. AUsserdem sind SpaceX einige Aufträge der NASA sicher, weil diese gerne unabhängig von Russland operiert.

Eine startbereite Sojus 2.1 Rakete.
By ru:Участник:Arie ([1]) [Public domain], via Wikimedia Commons
Quellen: gerhardkowalski.com

Kommentar verfassen