Sonde Osiris-Rex trifft beim Asteroiden Bennu ein

Sonde Osiris-Rex trifft beim Asteroiden Bennu ein

Nachdem bereits die beiden Asteroiden Itokawa und Ryugu von Sonden der japanischen Raumfahrtagentur JAXA angesteuert wurden, nähert sich nun der erste US-Tourist seinem Ziel: Die NASA-Sonde Osiris-Rex steht kurz vor der Ankunft beim Asteroiden Bennu. Und auch sie ist auf ein Souvenir aus. Der nur grob sphärisch geformte Asteroid (101955) Bennu, benannt nach einer altägyptischen Totengottheit, hat einen mittleren Durchmesser von 492 Metern.

bennu_rotation_20181104
Credit: NASA

Die Mission

Der Osiris-Rex („Origins, Spectral Interpretation, Resource Identification, Security-Regolith Explorer“) soll ähnlich wie die Sonden der Japanischen Raumfahrtbehörde Jaxa einen Teil des Asteroiden zurück zur Erde bringen. Diese Proben sollen dann 2023 auf der Erde landen. Benu ist besonders interessant da er im Jahr 2135 innerhalb des Mondorbits an der Erde vorbeifliegen soll. Wird er durch die dabei auf ihn einwirkenden Gravitationskräfte abgelenkt, könnte daraus das Risiko entspringen, dass er seine bislang harmlose Bahn so verändert, dass er bei einer späteren Annäherung mit der Erde kollidiert. Nach aktuellen Berechnungen beträgt dieses Risiko nicht einmal ein Promille.

Am 3. Dezember soll die ca. 6 Meterlange und 2.100 Kilogramm schwere Sonde am Astroiden eintreffen und für 500 Tage verweilen.

OSIRIS-REx Launch
Bildnachweis: (NASA / Joel Kowsky)

Zu dem Thema gibt es noch ein Video auf Englisch.

Kommentar verfassen