USA-Haushaltssperre könnte Versuchsstart von Crew Dragon verzögern

USA-Haushaltssperre könnte Versuchsstart von Crew Dragon verzögern

Laut der Moskauer Nachrichtenagentur RIA Nowosti, könnte sich die Haushaltsperre der USA auf den ersten Start der Crew Dragon Kapsel von SpaceX auswirken. Es wurde mitgeteilt dass jeder Tag, an dem die NASA-Spezialisten nicht zur Arbeit erschienen, den Start um einen Tag verzögere. Die Agentur beruft sich dabei auf eine nicht näher genannte Quelle aus der Raumfahrtbranche.

Der erste unbemannte Flug von der Crew Dragon Kapsel war eigentlich für den 17. Januar geplant, wurde aber inzwischen schon auf das Monatsende verschoben. Der erste bemannen Start soll im Juni stattfinden.

SpaceX_Dragon_v2_(Crew)_artist_depiction_(16787988882)
Die Crew Dragon Kapsel im All.

Crew Dragon ist ein wiederverwendbares Raumschiff für den Transport von maximal sieben Astronauten und der zweite Raumschifftyp der Dragon-Serie des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX. Zukünftig soll sie Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS transportieren. Als Trägerrakete dient eine Falcon 9. Ein Startabbruchtest, bei dem das Raumschiff mit den eigenen Triebwerken abhob, wurde am 6. Mai 2015 erfolgreich durchgeführt. Für Ende Januar 2019 ist ein erster unbemannter orbitaler Testflug vorgesehen, danach ein Startabbruchtest im Flug. Der erste bemannte Flug ist für Juni 2019 geplant. Mit der Crew Dragons Kapsel, und auch mit dem Boeing Starliner soll die USA wieder eine Möglichkeit bekommen Astronauten zur ISS zu Schicken.

In dem Fall würden sich Russland und die USA die Starts aufteilen. trotzdem würden weiterhin Amerikaner mit Sojus Raketen, und dann eben auch Russische Kosmonauten mit einer Falcon 9 bzw. Atlas 5 Rakete Starten.

Boeing Starliner
Ein Vorführmodell des CST-100 Starliner-Raumschiffs

Beide Kapseln sollen zukünftig Sieben Personen zur ISS bringen können. Die Dragon V1 wird von SpaceX bereits genutzt um Fracht zur ISS zu bringen.

Kommentar verfassen