Russkij kosmos: 2019 fünf Starts von neuem Kosmodrom Wostotschny geplant

Russkij kosmos: 2019 fünf Starts von neuem Kosmodrom Wostotschny geplant

Die GK Roskosmos hat für das Jahr 2019 fünf Starts von dem neuen Kosmodrom ( Startplatzt) Wostotschny geplant, wie die Raumfahrtzeitschrift Russkij kosmos in ihrer Januar Ausgabe berichtet. Bis jetzt sind erst vier Raketen von Wostotschny gestartet.

Der Kosmodrom Wostotschny

Am 21. November 2007 unterzeichnete Präsident Wladimir Putin den Erlass zur Konstruktion des Weltraumbahnhofs. Der genaue Standort wurde Ende 2008 festgelegt und liegt nun östlich des kurz zuvor geschlossenen Startplatzes Swobodny und etwa 150 km nördlich von Blagoweschtschensk im Bereich des Flusses Pera. Nach ersten Planungen sollten die Bauarbeiten im Jahr 2010 beginnen, acht Jahre dauern und in drei Etappen erfolgen, tatsächlich wurde mit dem Bau Mitte 2012 begonnen. Es entstehen Startvorrichtungen und Integrationsgebäude für Trägerraketen vom Typ Angara. Erste bemannte Starts mit dieser Rakete könnten nicht wie ursprünglich vorgesehen zwischen 2018 und 2020 erfolgen, sondern eher im Jahre 2025. Der Erste Start fand am 28. April 2016 um 02:01 UTC in Anwesenheit des Staatspräsidenten statt. Wie sich mittlerweile jedoch herausgestellt hat, „dürfen von hier aus Sicherheitsgründen gar keine bemannten Raumschiffe zur Internationalen Raumstation ISS starten. Die Flugbahn führt nämlich in der Aufstiegsphase über das Ochotskische Meer, die Halbinsel Kamtschatka und den Pazifischen Ozean. Und da die Sojus-Kapseln für die Landung auf festem Boden konzipiert wurden, sind sie wenig seetauglich. Experten befürchten denn auch, dass sie im Fall einer Notwasserung untergehen, bevor die Bergungsmannschaften zur Stelle sind.

Kommentar verfassen