Monat: Februar 2019

ISS-Besatzung setzt fünf kleine Satelliten aus

ISS-Besatzung setzt fünf kleine Satelliten aus

Die Besatzung der ISS hat fünf CubeSats in den Weltraum ausgesetzt, dies ist mit dem japanischen Manipulators JEM RMS und dem Startsystems NanoRacks erfolgt. Bei den Satelliten handelt es sich um CAT-1und -2Delphini-1, UNITE und TechEdSat-8, die wissenschaftliche und Kommunikationsaufgaben erfüllen.

CubeSats

Die Sogenannten CubeSats sind kleine Satelliten im festgelegten und genormten 10 mal 10 cm Würfel. Sie dürfen maximal das Gewicht eines Kilos erreichen, und sind so für nur wenige Gebiete einsetzbar. Ein CubeSat kostet inklusive Start ca. 60.000$ und ist damit weit günstiger als die Tonnen schweren normalen Satelliten.

Jenissej-Startplatz entsteht auf dem Gelände des Kosmodroms Wostotschny

Jenissej-Startplatz entsteht auf dem Gelände des Kosmodroms Wostotschny

Der Standort des Startkomplexes für die geplante superschwere Trägerrakete Jenissej wurde auf dem Gelände des Kosmodroms Wostotschny festgelegt. Fünf Spezialisten Teams bestimmten diesen Ort als optimal. Wie Moskauer Medien berichten, soll er nordwestlich der bereits bestehenden Sojus-2-Rampe und nur 22 Kilometer vom Rand der Stadt Ziolkowski gebaut werden.

Die Jenissej-Trägerrakete

Die neue Russische Superakete soll 125 t in einen Orbit von 200km Höhe bringen können. Zudem soll die Rakete 30 T in eine Geostationöre Umlaufbahn (GEO) , und 49 t zum Mond bringen können.

Quelle: rus. Forum/Chrunischew