Kategorie: RKK Energija

Russland erwägt die Wiederaufnahme des Weltraumtourismus

Russland erwägt die Wiederaufnahme des Weltraumtourismus

In dem Quartalsbericht des führenden Russischen Raumfahrtunternehmen RKK Energija wird ersichtlich das Russland in Erwägung zieht wieder Touristen mit zur ISS zu nehmen. Russland hatte die Mitnahme von Touristen zur ISS nach der einstellung des Amerikanischen Space Shuttle Programmes 2011 unterbrochen, weil nun zusätzlich die Amerikanischen Astronauten zur ISS befördert werden mussten. Der erste von bisher sieben Weltraumtouristen,  der Amerikaner Dennis Tito, hatte 2001 nur 20 Millionen Dollar bezahlt. Von der britischen Sängerin Sarah Brightman wurden 2015 schon 52 Millionen Dollar gefordert. Der Flug kam jedoch nicht zustande, weil sich die Künstlerin aus persönlichen Gründen zurückzog. Die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA bezahlt derzeit rund 82 Millionen Dollar pro Sitz in den Sojus-Raumschiffen.